Home » Sportwetten Strategie » Die Halbzeitwette in der englischen Premier League

Die Halbzeitwette in der englischen Premier League

Damit Wette interessierte erfolgreich Tipps auf Sportevents abgeben können, sollten Sie sich mit verschiedenen Sportwetten-Strategien auseinandersetzen. Denn nur mit einer guten Strategie kann man langfristig Geld verdienen. Selbstverständlich gibt es nie Garantien, aber mit einer guten Sportwetten-Strategie kann man das Risiko eines Verlustes auf ein Minimum reduzieren. Dabei macht es Sinn, wenn die Sportwetten Freizeitvertreib bleiben und man die Möglichkeit eines Verlustes grundsätzlich einkalkuliert. Dennoch kann es sich lohnen, hin und wieder ein wenig Geld in eine Wette zu investieren.

Wetten auf Treffer während der zweiten Halbzeit in der Premier League

Wenn es um Strategien geht, geht es im Grunde genommen um nichts anderes als um Erfahrungswerte von verschiedenen Wettern kombiniert mit Statistiken. Daraus kann man dann ein entsprechendes Wettsystem entwickeln. So entstand auch das System für das Wetten auf die englische Liga. Wer hier in der Lage ist, ein paar Fakten zu beachten, kann mit Echtzeit-Wetten interessante Erträge erwirtschaften. Die meisten Treffer werden in der ersten englischen Liga in der zweiten Hälfte erzielt, wobei es nur wenige Ausnahmen gibt. Wer dauerhaft und auch erfolgreich wetten möchte, sollte nicht auf Heimspiele der Clubs Manchester United und FC Arsenal wetten. Ansonsten kann jedoch bei jeder Partie ein Tipp abgegeben werden. Das Wettsystem hierfür ist rasch erklärt und auch für Anfänger leicht zu verstehen. Wer keine Angst vor dem Risiko hat, beachtet lediglich die Heimspiele, wobei, wie bereits erwähnt, der Manchester United und der FC Arsenal ausgenommen sind. Dabei ist darauf zu achten, dass es sich um eine Echtzeit-Wette handelt und dann wird Geld darauf gesetzt, dass in der ersten Halbzeit weniger als ein Treffer erzielt wird. Wer er risikoscheu ist, sollte kein Risiko eingehen und auf unter zwei Treffer Wetten. Auch hier gilt, dass jede Partie bewertet werden kann, ausgenommen die Partien von Manchester United und dem FC Arsenal. Wer das Risiko sehr liebt, kann noch die dritte Variante nutzen, indem er auf unter 0,5 Treffer wettet. Egal welche Wettstrategie am Ende genutzt wird, das Risiko kann frei gewählt werden und es sind immer interessante Gewinne möglich.

Die Statistik zum Thema

Wenn man öfter Wetten auf Sportergebnisse abschließt, ist einem die folgende Statistik der englischen Liga schon bekannt und Erfahrungen sind wahrscheinlich ebenfalls schon vorhanden. Dabei kann ein Blick auf die Daten sowohl Anfängern als auch Profis die Gewinnmöglichkeiten deutlich aufzeigen, welche dieses System offeriert. Betrachtet man nun die Partien der Spielzeit 2012/2013 der ersten englischen Liga, und klammert dabei die Heimpartien von Manchester United und dem FC Arsenal aus, bleibt das folgende Bild:

Spieltag 1 : 9 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit unter 1: 2, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 6
Spieltag 2 : 9 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 2, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 1
Spieltag 3: 10 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 2, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 3
Spieltag 4: 8 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1 : 2, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 4
Spieltag 5: 10 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 3, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 6
Spieltag 6: 8 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 3
Spieltag 7 : 10 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1 : 2, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 2
Spieltag 8 : 9 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 4, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 4
Spieltag 9: 9 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 2, zur 2. Halbzeit Spiele Unter 2: 4
Spieltag 10: 9 Spiele, zur 1. Halbzeit Spiele mit Unter 1: 4, zur 2. Halbzeit Spieler Unter 2: 5

Die genaue Analyse dieses Systems

Alles in allem gab es bei dem genannten Beispiel 91 Partien während der Spielzeit 2012/2013. Wenn man jetzt auf jede Partie zehn Stakes setzt, setzt man alles in allem 910 ein. Weil 26 Partien mit keinem Tor nach der ersten Halbzeit sowie 35 Spiele mit weniger als zwei Treffern in der ersten Hälfte endeten, ist der Ausgangspunkt eine Minimum-Quote von 2,2 und 1,2. Daraus ergibt sich ein Profit von alles in allem 992 Stakes, wobei die Wettquoten hier äußerst gering geschätzt wurden. Die Rendite beträgt schließlich also ungefähr 9 %, ohne dass Zeit in eine Analyse investiert werden musste. Interessant, oder?

Online-Wetten in Echtzeit abschließen

Bei vielen Online-Buchmachern kann man mittlerweile Wetten in Echtzeit abschließen. D. h., dass ein Tipp noch während der laufenden Partie abgegeben werden kann. Bei vielen Anbietern gibt es hierfür einen Extrabereich, in dem manchmal sogar Live-Streams angeboten werden. Dann kann das Spiel noch besser verfolgt werden. Dafür ist es nicht unbedingt nötig, bei verschiedenen Buchmachern eingeloggt zu sein, um alle Echtzeit-Events verfolgen zu können. Es gibt Internetseiten, welche einem eine regelmäßig aktualisierte Auflistung anbieten, damit alle aktuellen Spielstände zu sehen sind.

Es ist wichtig, wenn man diese Strategie anwenden möchte, dass man den richtigen Buchmacher findet. So ist es unabdingbar, dass Wetten auf die englischen Ligen möglich sind. Wenn zudem auch noch in Echtzeit gewettet werden soll, muss der Sportwetten-Anbieter auch diese Möglichkeit bieten. Hat man einen Buchmacher gefunden, der die Bedingungen erfüllt, ist die Anmeldung sehr einfach. Wenn es mehrere Anbieter gibt, welche die Voraussetzungen erfüllen, so kann man sich einfach für den entscheiden, welcher optisch besser gefällt. Es ist natürlich auch möglich, sich bei mehreren Sportwetten-Anbietern zu registrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Onlinesportwette.de