Home » Sportwetten Strategie » Die wichtigsten Sportwetten-Begriffe

Die wichtigsten Sportwetten-Begriffe

In der Welt der Sportwetten existieren teilweise Begriffe, mit denen man noch nie in Berührung gekommen ist, denn dort wird teilweise eine ganz andere Sprache genutzt. Wichtig ist, wenn man sich mit Sportwetten auseinandersetzen und Wetten platzieren möchte, ist es wichtig, dass man diese kennt, und weiß was damit gemeint ist. Wer nicht dazu in der Lage ist, die einzelnen Begriffe zu verstehen, der wird auch keinen Artikel verstehen, wo über Strategie gesprochen wird oder andere Dinge aus dem Bereich Sportwetten.

Diese Zusammenfassung beinhaltet die wichtigsten Begriffe aus der Sportwetten-Welt

• Bankroll
Bei dem Bankroll handelt es sich um das Geld, was der Spieler zur Verfügung hat um seine Wetten bzw. Einsätze zu platzieren. Einfacher gesagt, dabei handelt es sich um sein Startkapital. Je höher der Bankroll ausfällt, desto geringer ist die Chance, dass er all sein Geld verliert, wenn er einmal einen Downswing hat.
• Bonus
Besonders im Sportwetten-Bereich gibt es eine Vielzahl von Anbietern und sie alle versuchen mittels Boni die Spieler zu animieren auf ihren Seiten ihre Wetten zu platzieren, bzw. bei ihnen zu spielen. Die Anbieter locken dabei mit den verschiedensten Boni-Angeboten, wie beispielsweise einen Ersteinzahlungs-Bonus oder auch andere Bonusaktionen und Bestandskunden-Bonusaktionen. Vor allem für einen Anfänger ist ein Bonus sehr wichtig, denn dieser ist ihm dabei behilflich sein Bankroll schnell aufzubauen oder auszubauen.
• Buchmacher
Dabei handelt es sich um den Sportwetten-Anbieter, der online oder stationär tätig sein kann. Durch ihn werden die Quoten berechnet und er ist es der dem Spieler diese anbietet. Bei dem Buchmacher, der auch als Bookie bezeichnet wird, kann man die Sportwetten abschließen und von ihm bekommt man anschließend auch seinen Gewinn ausgezahlt bzw. an ihn zahlt man seinen Verlust. Die heutigen Bookies sind zumeist Konzerne und keine einzelnen „kleinen“ Buchmacher mehr.
• Cash-Back
Die Geld zurück Garantie, wenn beispielsweise der Bookie 20 % auf die erste verlorene Wette bietet, dann verliert man von einem 100 Euro Einsatz nur 80 Euro, 20 Euro zahlt der Buchmacher zurück.
• Highroller
Bei ihm handelt es sich um einen Sportwetten-Fan der mit sehr hohen Einsätzen spielt.
• Kombiwette
Die Kombiwette, auch Akkuwette genannt, ist eine Wettart bei man auf mehrere spiele oder Wettereignisse setzt, wobei es sich auch um verschiedene Sportarten handelt, kann. Das wird zu einer Wette kombiniert. Diese Wettart kann die Gewinnchancen erhöhen, wobei sie zugleich auch ein hohes Risiko birgt, denn es müssen alle Eventergebnisse richtig vorhergesagt werden. Ist ein einziger falscher Tipp drin, ist der gesamte Einsatz verloren.
• Langzeitwette
Die Langzeitwette ist eine Wettart, bei der nicht innerhalb eines Tages die Entscheidung getroffen wird, ob die Wette gewonnen ist oder nicht. Eine Langzeitwette kommt beispielsweise zum Einsatz bei einem Meistertitel oder der Champions League. Dann wird darauf getippt, wer am Ende des gesamten Events als Meister hervorgeht.
• Mindesteinzahlung
Die Online Sportwetten und die Buchmacher dominieren den Markt und damit man bei Ihnen spielen bzw. eine Wette platzieren kann, muss man eine gewisse Summe in seinen Account einzahlen. Damit man den Bonus erhält oder überhaupt das man Geld einzahlen kann, muss oftmals eine gewisse Summe überwiesen werden.
• Quoten
Die Quoten sind das Verhältnis zwischen dem Einsatz und dem späteren möglichen Gewinn. Wenn ein Tipp mit einer Quote von 2,0 belegt ist, dass bedeutet das der Einsatz bei einem möglichen Gewinn verzweifacht wird. Anders in den USA dort werden die Quoten im Verhältnis von Einsatz bzw. Gewinn zu 100 US-Dollar dargestellt.
• Value-Bets
Bei den Sure-Bets handelt es sich um Wetten, die von den einzelnen Buchmachern verschieden eingeschätzt werden. Wer geschickt seine Wetten platziert und das mit verschiedenen Ausgängen des Events bei den verschiedenen Bookies und dazu auch noch mit unterschiedlichen Einsätzen, der kann mit Sicherheit einen Gewinn erzielen. Nicht nur für die Sure-Bets, sondern im Allgemeinen ist es ratsam, sich nicht nur bei einem Buchmacher anzumelden, sondern bei mehreren, denn so können die unterschiedlichen Quoten ausgenutzt werden. Darunter versteht man eine Quote, die ganz klar über der Erwartung liegt.
• Wettarten
Es werden die verschiedensten Wettarten angeboten. Unterscheiden tun sich diese wie die Einzel- und Kombiwetten in der Anzahl der einzelnen Wetten oder aber in der Art, auf was man tippt. Da gibt es neben den Sportwetten auch noch die Gesellschaftswetten, die Politikwetten und die Finanzwetten beispielsweise. Dazu muss man dann auch noch die Wetten unterscheiden in der Form des Einsatzes und der Auszahlung. Das können Gratiswetten sein, welche keinen Einsatz benötigen oder Cashback Wetten, wo man auf jeden Fall seinen Einsatz zurückerhält.
• Wettbörsen
Bei einer Wettbörse handelt es sich nicht um einen Buchmacher, das die Wettbörse selbst bietet keine Wetten an, sondern dabei handelt es sich um einen Marktplatz auf dem die einzelnen Sportwetten-Fans untereinander Wetten anbieten können. Die Wettbörse hat hier nur die Funktion des Vermittlers inne und berechnet auch keine Quoten oder Ähnliches. Für die Bereitstellung ihrer Dienstleistung erhält sie nur eine entsprechende Funktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Onlinesportwette.de