Home » Sportwetten Strategie » Fünf zu beachtende Fakten bei einer Sportwette

Fünf zu beachtende Fakten bei einer Sportwette

Bevor ein Wetter Geld auf ein Sportevent setzt, sollte eine Analyse gemacht werden. Sie ist natürlich von Sportart zu Sportart unterschiedlich, deshalb sollen diesem Text eine Analyse am Beispiel der Sportart Fußball durchgeführt werden. Welche fünf Dinge sind es, welche im Vorfeld einer Wette beachtet werden müssen? Es sind die folgenden:

• Welche Spieler sind dabei?
• Wie sieht die taktische Aufstellung aus?
• Vorgeschichte der Begegnung und der Mannschaften
• Statistik
• Qualität der Mannschaften

Wie sieht das im Einzelnen aus? Betrachten wir die einzelnen Punkte detailliert und schauen, wie man den jeweiligen Aspekt am besten analysieren kann:

Welche Spieler sind dabei?

Das Wichtigste an einer Fußballmannschaft sind die einzelnen Akteure. Jeder einzelne Spieler trägt seinen Teil dazu bei, wie gut ein Spiel ist. Dabei ist immer die Frage, welche Akteure überhaupt auf dem Platz stehen werden. Sind es überwiegend Offensivspieler? Geht es darum, defensiv zu spielen? Wenn der Wetter weiß, welche Akteure dabei sind, sollte er bewerten, ob sie in Form sind oder nicht. Ob und inwiefern können Sie dem Team helfen? Stellt man diese ganzen Fragen nun für beide Teams, welche gegeneinander spielen, so kann nach und nach ein Favorit ausgemacht werden. Oder eben nicht, und dann sollte die Wette wohl auf einen Tipp auf Unentschieden hinauslaufen. Es sollte also die Startelf beider Teams betrachtet werden, es sollte analysiert werden, welche Mannschaft qualitativ hochwertiger ist und welches der beiden Teams eher in der Lage sind den Gegner zu schlagen. Dann kann entschieden werden, auf welche Mannschaft eine Siegwette abgegeben werden kann. Kann kein Favorit ausgemacht werden, ist es beim Fußball, im Gegensatz zu anderen Sportarten, auch möglich, auf ein Unentschieden zu wetten. Wer gar keine Idee hat, kann sich einmal die Quotierungen von verschiedenen Sportwetten-Anbietern anschauen und feststellen, welches Team offensichtlich als Außenseiter gilt.

Wie sieht die taktische Aufstellung aus?

Wichtig, vor allem für Wetten über/unter Tore, ist die taktische Aufstellung. Hier muss entschieden werden, ob die Teams eher defensiv oder eher offensiv aufgestellt sind. Sind beide Teams sehr defensiv aufgestellt, so kann ein Tipp auf unter Tore Sinn machen. Sind beide Mannschaften ziemlich offensiv aufgestellt, so kann es sinnvoll sein, eine Wette auf über Tore abzugeben. Noch interessanter wird es, wenn ein Team in der Offensive sehr stark ist, während das andere in der Defensive sehr schwach ist. Hier kann eine Favoriten-Wette hervorragend mit einer über/unter Tore Wette verbunden werden.

Vorgeschichte der beiden Mannschaften und Statistik

Diese beiden Punkte hängen recht eng zusammen. Wer die Vorgeschichte der beiden Teams betrachtet, betrachtet automatisch auch ein Stück der Vorgeschichte. Hier ist wichtig, welches Team häufiger gewonnen hat, wenn der direkte Vergleich angeschaut wird. Unter welchen Bedingungen kann der Sieg zustande, warum konnte das andere Team siegen, falls dies einmal der Fall gewesen ist? Aus diesen Fragen und aus allen Erkenntnissen darum herum, können dann Ergebnisse erzielt werden, welche unmittelbar zu einem korrekten Tipp führen werden.

Qualität der Mannschaften

Auch dieser Punkt hat ein Stück meist etwas mit der Statistik zu tun. Möchte man die aktuelle Qualität der Mannschaften herausbekommen, so ist es am besten, einen Blick auf die aktuelle Tabelle der jeweiligen Liga zu werfen. Diese Tabelle kann wunderbar aufzeigen, ob das Team in seiner aktuellen Form qualitativ hochwertig ist oder nicht. Eine Mannschaft, welche sich im oberen Drittel befindet, muss besser spielen als ein Team, welches sich im unteren Drittel befindet. Im Mittelfeld ist das etwas anderes, denn hier kann auch einmal der Zufall eine Rolle spielen. Betrachtet der Wetter jedoch das obere und untere Drittel, so ist die Statistik mittlerweile so ausgeglichen, dass ein klarer Schluss gezogen werden kann. Wer also an Statistik glaubt, muss nicht unbedingt an langweilige Zahlen denken. Die meisten Fußball-interessierten betrachten die interessanteste Statistik regelmäßig: die Tabelle.

Fazit

Es gibt im Wesentlichen fünf Dinge, welche im Voraus einer Fußballwette beachtet werden müssen. Wer in der Lage ist, sie zu analysieren, einen Schluss ziehen zu können und entsprechend tippen zu können, hat einen klaren und großen Vorteil gegenüber anderen Blättern. Schließlich geht es am Ende darum, die bessere Analyse vorzunehmen, um Geld verdienen zu können. Natürlich muss eine Wettstrategie nicht unbedingt darauf beruhen, im Vorfeld eine Menge Wissen zu sammeln und Analysen vorzunehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, Wettstrategien streng nach Zahlen auszurichten: So kann beispielsweise jeweils auf sehr niedrige Quoten gewettet werden, um ein Risiko fast ausschließen zu können und einen Gewinn zu sichern. Eine solche Wettstrategie hat jedoch einen Nachteil: Die Wettsteuer, welche im Jahr 2012 eingeführt wurde noch nicht berechnet. So können die Quoten nicht mehr ganz so niedrig gehalten werden und das Risiko steigt. Die wahrscheinlich langfristige und auf Dauer erfolgreichste Strategie ist die, welche auf Wissen, auf moderaten Quoten und auf Analysen basiert. Nur so ist es auch im Nachhinein möglich, zu erkennen, was richtig und was falsch gelaufen ist. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, mit welchem System er am besten klarkommt, und das entsprechend anwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Onlinesportwette.de