Home » Sportwetten Strategie » Unentschieden bei Derbys

Unentschieden bei Derbys

Ein Derby ist eine spezielle Partie zwischen zwei Teams, welche für ihre Anhänger sehr interessant sowie emotionsgeladen ist. Ein typisches Derby ist zum Beispiel eine Partie zwischen Borussia Dortmund dem FC Schalke 04, welche sich Jahr für Jahr um die Dominanz innerhalb des Potts duellieren. Dabei ist es sehr interessant, dabei zuzusehen, wie sich einzelne Tipps auf ein mögliches Gewinnresultat auswirken können, zum Beispiel bei einem Remis. Solche Derbys sind fast endlos vielseitig und machen es dem Wetter möglich, die eigene Kasse weiter und weiter zu füllen. Aber dabei stellt sich auch die Frage, was für eine Strategie ein Remis in einem Derby den Profit hochtreiben kann.

Wetter sollten die ganze Strategie betrachten

Wer Wettstrategien für Remis bei Derby testen möchte, sollte ein paar wichtige Grundlagen wissen: Dabei sollten sich Wetter bei unterschiedlichen Ligen und den dort spielenden Teams auskennen und auch wissen, zwischen welchen Teams eine tiefe Feindschaft ist. Wenn diese Mannschaften gegeneinander antreten, ist die Wahrscheinlichkeit auf ein Remis ziemlich hoch. So belegen statistische Daten, dass vor allem Paarungen, welche keine Freundschaft haben, sehr oft mit einem Remis auseinandergehen. Vor allem im Gegensatz zu anderen Gegnern. Deshalb ist es auch so wichtig, die genannten Informationen einzuholen, falls die Wettstrategien des Wettens auf Remis bei Derbys genutzt werden soll. Erfahrungen offenbaren, dass hier vor allem verschiedene Ligen im Fußball betroffen sind.

Bevor ein Wetter nun also damit startet, eine Wettstrategie zu entwickeln, sollte er zuerst einmal schauen, ob es am nächsten Spieltag nicht ein Derby gibt, bei welchem er die Remis-Wettstrategie anwenden kann. Vor allem in schlechteren und kleineren Ligen unterschiedlicher Länder sind Derbys relativ häufig zu finden. Dabei sollte man sich einfach im Internet nach einer passenden Wette umsehen, auf die dann getippt werden kann. Weiterhin sollte man darüber nachdenken, sich auf bestimmte Teams und Derbys zu spezialisieren, um zu hohe Verluste zu vermeiden.

Deshalb sollten Tipps immer nur auf ein bis zwei Derby für die Wettstrategie Remis abgegeben werden. Wettbörsen online offerieren unterschiedliche statistische Daten und Möglichkeiten, welche die eigene Wettstrategie anpassen können, dadurch ist es möglich, spannende Derbys zu finden.

Welche Strategie bei Derbys, welche im Remis enden?

Wetter, welche bereits ein gewisses Maß an Erfahrung haben, wissen bereits, dass Tipps auf Derbys, welche im Remis enden, bei einem geringen Risiko hohe Profite einbringen können. So ein Typ ist äußerst speziell, deshalb sollten nur erfahrene Wetter einen Tipp wagen, welche ausreichend Geld auf ihrem Konto haben und den Kontostand langsam dabei jedoch stetig wachsen lassen wollen. Bei der Strategie des Wettens auf Unentschieden ist es sehr wichtig, sich in Disziplin sowie Geduld zu üben. Wer einen Tipp auf Remis setzen möchte, kann eigentlich lediglich eine wirklich berühmte Strategie wählen, welche ein bisschen an ein System erinnert, bei welchem die Einsätze immer verdoppelt werden, wenn der Tipp falsch war. Wettet man zum Beispiel mit einem Einsatz von 10 Euro und man gewinnt, beträgt der nächste Einsatz wieder 10 Euro. Setzt man dann diese 10 Euro wieder, und das Spiel geht verloren, so setzt man beim nächsten Mal 20 Euro. War der Tipp dann korrekt, beginnt man bei der nächsten Wette wieder mit einem Einsatz von 10 Euro. War der Tipp jedoch falsch, hat der Einsatz beim nächsten Mal eine Höhe von 30 Euro. So geht das immer weiter. War der Tipp also korrekt, wird immer wieder mit dem Einsatz vom Anfang gewettet. War ein Tipp falsch, so wird der Einsatz jeweils um 10 Euro erhöht. Diese Zahlen sind aus der Ecke der Statistik entnommen, weil eine solche Wette auf Derbys, welche im Remi enden, häufig eine Quote von 3,0 oder sogar mehr haben. Das bedeutet, dass der Gewinn aus dem Tipp verdreifacht wird. Dabei ist auch das Besondere, welches diese Wettstrategie ausmacht, denn wenn jemand auf ein Unentschieden in einem Derby wettet, kann natürlich der Tipp falsch gewesen sein, aber durch die Steigerung der Einsätze gewinnt man am Anfang doch. So sind Profite auf jeden Fall sicher und das Konto wird sich langsam und stetig füllen. Bei Tipps auf Unentschieden bei Derbys sind die Schwankungen in den Quoten häufig gering, was ein großer Unterschied zu den Wetten auf Niederlage oder Sieg ist.

Die Vorteile der Buchmacher bei Remis in Derbys

Wenn man auf ein Derby wetten will, das in einem Remis enden kann, sollte man seinen Tipp bei einem Bookie abgeben. Dort gibt es die lukrativsten Wettquoten und viele Optionen. Das liegt daran, dass die Offerte deutlich größer ist, weil im Internet viele Ligen und entsprechend viele Derbys bewettet werden können, weil die Auswahl besonders groß ist. Es gibt unterschiedliche Bookies, die besonders zu empfehlen sind, zum Beispiel Bwin, Bet365 und Ladbrokes, weil sie sogar japanische sowie brasilianische Ligen im Angebot haben. Auch wenn lediglich auf ein Remis im Derby getippt werden soll, macht es immer Sinn, auch die anderen Ligen zu betrachten. Über einen Online-Buchmacher ist das besonders einfach, was auch daran liegt, dass dort Live-Ticker sowie Statistiken zur Verfügung gestellt werden. So kann man sogar vom Wohnzimmer aus wetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Onlinesportwette.de