Home » Sportwetten Strategie » Was du bei Sportwetten nach einem Spiel machst

Was du bei Sportwetten nach einem Spiel machst

Nachdem das Spiel beendet wurde, auf welches gesetzt wurde, gibt es drei Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten ist annähernd ausgeschlossen, denn sie ist die, dass die Wette annulliert worden. Das bedeutet, dass der Einsatz einfach zurückgezahlt wird. Die beiden üblichen Varianten, wie ein Tipp zu Ende gehen kann, sind Gewinn und Verlust. Das heißt, entweder hat der Wetter einen korrekten Tipp abgegeben oder einen falschen. War die Wette korrekt, so sollte ich die Freude im Vordergrund stehen. War der Tipp falsch, so muss überlegt werden, woran es gelegen hat. Es macht auf gar keinen Fall Sinn, sich zu ärgern. Viel wichtiger ist, zu analysieren, woran es gelegen hat. Das hat aber nicht nur etwas damit zu tun, dass die Wette verloren gegangen ist, sondern auch bei einen korrekten Tipp, sollte der Wetter überlegen, was er richtig gemacht hat. Wäre es vielleicht sogar möglich gewesen, etwas noch besser zu machen? Im Grunde genommen, muss also eine Analyse der Analyse vorgenommen werden. Doch wie sollte der Wetter überhaupt an eine Wette herangehen? Macht es Sinn, sich noch einmal den Online-Buchmacher genauer anzuschauen? Wie sieht ein gutes Geld- und Risikomanagement aus? Diese und andere Fragen soll dieser Text beantworten.

Die Wette vorbereiten

Bevor jemand darüber nachdenkt, eine Wette abzuschließen, muss er sich überlegen, in welcher Sportart er das machen möchte. Hier ist es wichtig, eine Sportart zu wählen, in welcher bereits Vorkenntnisse vorhanden sind. Da ist es am besten, wenn auch Interesse da ist. Besonders hilfreich ist es, wenn das Geschehen innerhalb der Sportart schon eine Weile verfolgt wurde. So ein grundsätzliches Wissen ist sehr wichtig, damit nicht jedes Mal eine komplett neue Recherche vorgenommen werden muss. Weiterhin ist es notwendig, zu überlegen, auf welches Event Geld gesetzt werden soll. Genau zu diesem Sportereignis muss dann eine ausführliche Analyse vorgenommen werden. Da die Deutschen mit Vorliebe auf die Sportart Fußball setzen, soll dieser Text vom Fußball handeln. Deshalb im Folgenden einige Hinweise zum Thema Wetten speziell über die Sportart Fußball. Die weitere Frage ist, ob eine Siegwette platziert werden soll, ob es eine über/unter Tore Wette sein soll oder ob eine Spezialwette abgeschlossen werden soll. Das Thema Spezialwetten würde hier nun zu weit gehen, da die Varianten sehr vielfältig sind. Dieser Text dreht sich also um Siegwetten sowie auf Wetten auf über/unter Tore.

Siegwetten: Möchte jemand auf Sieg beziehungsweise Niederlage setzen, so muss er sich im Vorfeld die Frage stellen, ob es eine Mannschaft gibt, welche Favorit ist. Gibt es sie nicht, ist ein Unentschieden denkbar? Damit wäre grundsätzlich erst einmal die Frage geklärt, ob es eine Wette auf Sieg oder Niederlage der einen oder anderen Mannschaft sein soll oder ein Tipp auf Unentschieden. Soll es darauf hinauslaufen, dass Geld auf unentschieden gesetzt wird, ist die Sache bereits klar. Andernfalls muss der Wetter nun herausbekommen, welche Mannschaft wahrscheinlich gewinnen wird. Hier ist es wichtig, entsprechende Informationen zu sammeln. Welche Mannschaft ist stärker, welche hat Mehrbelastungen zu verkraften und könne deshalb schwächer spielen? Welches Team es statistisch gesehen das bessere? Gibt es irgendwelche Faktoren, welche ein Team besonders stärken oder besonders schwächen? Diese und andere Fragen müssen in diesem Zusammenhang beantwortet werden.

Wetten auf über/unter Tore: Wenn ein Wetter auf über/unter Tore setzen möchte, muss auch er eine Analyse vornehmen. Diese sieht natürlich etwas anders aus, als bei der Siegwette. So geht es vor allem darum, einzuschätzen, ob viele oder wenige Tore fallen werden. Da es hier vor allem um die Frage geht, ob mehr oder weniger als 2,5 Treffer erzielt werden, ist sogar ein Spielraum vorhanden, falls die Einschätzung nicht ganz korrekt war. Nun geht es hier vor allem darum, die Abwehr der Teams und die Offensive der Teams zu beurteilen. Sind beide Mannschaften defensiv stark und im Angriff schwach, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass eine Wette auf unter 2,5 Tore gewonnen wird. Sind die Teams hingegen in der Abwehr schwach und dabei in der Offensive stark, kann ein Tipp auf über 2,5 Treffer sinnvoll sein.

Gedanken über den Buchmacher

Hat ein Wetter einen Online-Buchmacher gefunden, der ihm zusagt, denkt er selten über einen Wechsel nach. Das kann natürlich richtig sein, aber da kann auch ein gedanklicher Fehler sein. Denn ein Spieler sollte immer einmal schauen, ob es nicht einen Sportwetten-Anbieter gibt, welcher attraktivere Quoten offeriert. Bessere Quoten bedeuten auch mehr Gewähren und so ist ein Vergleich durchaus sinnvoll. Auch die Möglichkeit, noch einmal einen Neukundenbonus zu ergattern, ist hoch. Es macht jetzt keinen Sinn, hier noch einmal die Wahl des Online-Buchmachers zu erklären. Erfahrene Wetter wissen, worauf es ankommt.

Fazit

Logisch, dass sowohl korrekte als auch falsche Tipps nach einem Sportevent analysiert werden müssen. Auch bei Sportwetten heißt es: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. So ist es wichtig, herauszubekommen, warum ein Tipp falsch oder korrekt war. Nur so ist es möglich, es beim nächsten Versuch noch einmal richtig zu machen oder sich zu verbessern. Nur wer bereit ist, auch in die anschließende Analyse ein wenig Zeit zu investieren, wird auf Dauer erfolgreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Onlinesportwette.de