Home » Sportwetten Strategie » Wetten gegen den Absteiger im ersten Saisondrittel

Wetten gegen den Absteiger im ersten Saisondrittel

Es gibt eine große Anzahl an Wettstrategien, welche mehr oder weniger funktionieren. So ist es beispielsweise möglich, lediglich auf die Quote zu schauen und dann ein Verdopplungssystem anzuwenden, der Wetter kann auf Quoten von mindestens 2,0 setzen, um einen sicheren Profit zu erwirtschaften, oder er tippt jeweils auf das Ergebnis, welches er zur Halbzeitpause beim Fußball vorfindet. Doch es gibt noch ein Wettsystem, welches Erfolg verspricht: das Wetten gegen den Absteiger im ersten Drittel der Saison. Warum ist dieses System erfolgversprechend? Diese Frage ist einfach zu beantworten, denn Absteiger müssen sich häufig erst mal neu sortieren. Für die gesamte Mannschaft bedeutet ein Abstieg erst einmal einen Schock. Weiterhin verlassen häufig viele Akteure, auch sehr wichtige, das Team und es findet generell ein Umbruch statt. Es geht schließlich darum, möglichst schnell wieder aufzusteigen. Der Aufstieg gelingt jedoch nur relativ selten, was vor allem an dem erwähnten Umbruch liegt. Absteiger verlieren im ersten Drittel der Saison nämlich häufig relativ viele Partien. Genau das ist der richtige Ansatzpunkt für das Wettsystem, welches in diesem Text vorgestellt werden soll.

Das System

Beim Wetten gegen den Absteiger im ersten Drittel der Saison, geht es vor allem darum, auf Niederlagen der Absteiger zu setzen. Dafür wird das erste Drittel einer Spielzeit genutzt, denn in dieser Phase findet noch die Neuorientierung statt. Neue Spieler, welche unbedingt verpflichtet werden mussten, müssen sich erst einmal einfinden. Eventuell wurde auch noch der Trainer gewechselt. Weiterhin muss das Team erst einmal aus der Schockstarre erwachen und so kann es passieren, dass es die ersten paar Partien verschläft und in der Folge verliert.

Bevor es nun daran geht, auf eine Niederlage der Absteiger zu wetten, sollte der unerfahrene Wetter die ersten paar wenigen Spieltage abwarten. Entwickelt sich alles wie gedacht? Verliert der Absteiger tatsächlich? Dann kann es nach einem kurzen Blick auf die aktuelle Tabelle losgehen. Vor allem, wenn das Spiel gegen einem Team stattfindet, welches in den ersten Spieltagen deutlich besser gespielt hat, kann auf eine Niederlage getippt werden. Gibt es noch weitere Faktoren, welche für eine Niederlage sprechen? Kann es sein, dass das Team doch gewinnt? Wenn ja, warum? Diese Fragen müssen beantwortet werden, damit die Wahrscheinlichkeit auf einen korrekten Tipp möglichst groß ist.

Einen Online-Buchmacher für die Strategie finden

Es gibt Buchmacher wie Sand am Meer, wenn man sich im Internet ein wenig umsieht. Dabei gibt es bei der Strategie des Wettens gegen den Absteiger im ersten Drittel der Saison ein Problem: Die Auswahl an verfügbaren Mannschaften ist relativ gering. Nun ist es so, dass pro Liga nur 2 oder 3 Teams in die untere Klasse absteigen. Das bedeutet aber auch, dass die Auswahl an bewettbaren Teams geringer ist. Deshalb ist es unbedingt notwendig, dass der gewählte Buchmacher auch untere Klassen anbietet. Nur so kann der Wetter aus einem möglichst großen Wettangebot schöpfen und möglichst viele Wetten abgeben. Dann ist es ihm auch möglich, einen möglichst großen Profit zu erwirtschaften. Einen größtmöglichen Profit kann der Wetter auch dann erwirtschaften, wenn der Neukundenbonus möglichst großes. Deshalb im Folgenden einige Worte zum Thema Neukundenbonus.

Der Neukundenbonus

Wer sich bei einem Buchmacher anmeldet, hat meistens die Chance auf einen Neukundenbonus. Im Rahmen dieses Bonus‘ wird die Ersteinzahlung meistens verdoppelt. Zahlt der Wetter also 100 € in sein Konto ein, könnte er mit 200 € spielen. Durch das deutlich größere Budget sind größere Einsätze möglich, was den Profit deutlich erhöhen kann. Bezüglich der Bonusbedingungen gibt es erhebliche Unterschiede und so sollte der Neukunde vorher vergleichen. Es gibt also 2 Kriterien, auf welcher der Wetter achten sollte, wenn er das Wetten gegen den Absteiger im ersten Drittel der Saison angehen möchte: möglichst viele Klassen im Fußball sowie ein interessanter Neukundenbonus.

Fazit

Das Wetten gegen den Absteiger im ersten Drittel der Saison ist eine sehr gute Wettstrategie, denn sie geht sehr häufig auf. Beobachtungen konnten zeigen, dass durchaus Gewinne möglich sind, auch wenn ein Wetter noch relativ unerfahren ist. Es gibt jedoch bei der Wahl des Buchmachers eine kleine Einschränkung, denn nicht alle Online-Buchmacher bieten ausreichend viele Klassen an, damit das Angebot groß genug bleibt. So hat der Wetter im Prinzip die 2 Möglichkeiten, sich einen passenden Buchmacher zu suchen oder nach einer zweiten Wettstrategie Ausschau zu halten. Hat er mehrere gute Buchmacher zur Auswahl, sollte er sich ein Kriterium suchen, nach welchen er den endgültigen Anbieter auswählt. Das könnte zum Beispiel der Neukundenbonus sein. Im Rahmen dieses Bonus‘ wird die Ersteinzahlung häufig verdoppelt, sodass das Budget deutlich vergrößert wird. Damit ist es möglich, höhere Einsätze zu tätigen und in der Folge größere Profite zu erwirtschaften. Möchte der Wetter den Bonus irgendwann auf sein eigenes Konto auszahlen lassen, muss er die Bonusbedingungen erfüllen. Hier gibt es erhebliche Unterschiede, sodass die verschiedenen Anbieter verglichen werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Onlinesportwette.de